Shiatsu

Shiatsu

Lebensenergie anregen, wahrnehmen und wirken lassen, durch sanfte, achtsame und tiefgreifende Berührung.

Die Wurzeln des Shiatsu liegen in Japan. Es ist eine achtsame Körperarbeit, die in den letzten 30 Jahren immer mehr Beliebtheit im Westen erlangt hat. Shiatsu wird in verschiedenen Zusammenhängen angewendet, z. B. als Therapie zur Gesundheitsförderung oder als Wellnessbehandlung.

Die respektvolle Berührung im Shiatsu erfolgt  am bekleideten Körper mit Händen, Fingern, Ellbogen oder Knien durch sanftes Lehnen des Therapeuten. Dieses Lehnen wird vom Patienten als heilsamer Druck empfunden.

In meiner Praxis wende ich Shiatsu bei folgenden Punkten an:

  • Zur Entspannung gegen Alltagsstress (regulieren von Sympatikus und Parasympatikus)
  • Zur Anregung der Selbstheilungskräfte
  • Zum Lösen von Verspannungen (Schulter-Nacken, Rücken, etc.)
  • Zur Unterstützung bei Veränderungsprozessen